Camping in Island

Informationen und Verhaltensregeln

Informationen, Hinweise & Tipps für einen Campingurlaub in Island. Hier ein Überblick über Regelungen und gewünschte Verhaltensweisen.

Es ist verboten  mit Wohnmobilen, Wohnwägen, Zelt-Anhängern, Offroad-Campern o.ä. außerhalb von Campingplätzen zu nächtigen. Ausnahme: eine Genehmigung des Landbesitzers liegt vor.

In bewohnten Gebieten entlang öffentlicher Straßen gilt: es darf ein traditionelles Zelt unter folgenden Bedingungen aufgestellt werden: nicht länger als eine Nacht, nur auf unkultiviertem Land, kein Campingplatz ist in unmittelbarer Nachbarschaft – sonst bitte auf dem Campingplatz zelten, es gibt kein Verbot des Landbesitzers.

In UN-bewohnten Gebieten entlang öffentlicher Straßen gilt: es darf ein traditionelles Zelt auf privatem und öffentlichem Land aufgestellt werden.

Abseits von öffentlichen Straßengilt: es darf ein traditionelles Zelt auf privatem und öffentlichem Land aufgestellt werden, sofern es keine Verbote oder spezielle einschränkende Regelungen für dieses Land gibt

  • In der Nähe von besiedelten Gebieten oder Bauernhöfen
  • Wenn länger wie eine Nacht gezeltet wird
  • Wenn mehr wie drei Zelte aufgeschlagen werden
  • Wann das Land kultiviert ist
  • Wenn man in Wohnwägen, Wohnmobilen, Zelt-Campern, Offroad-Campern o.ä. nächtigt

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Zelten überall dort NICHT erlaubt ist, wo der Landbesitzer ein Verbot ausgesprochen hat, oder eine einschränkende Regelung vorliegt. In den Nationalparks, oder den Regionen auf der Liste von www.ust.is, gelten solche Verbote bzw. einschränkende Regelungen.

Quelle: UST

Wer eine Island Reise mit dem Offroad Fahrzeug & Zelt, einem Offroad Pick-up Camper oder einem Wohnmobil bei IslandReisen.info bucht, bekommt eine Liste mit Campingplatz Empfehlungen für die entsprechende Route mitgeliefert.

Unter folgendem Link finden Sie ein Video von einem unserer Reisenden mit dem Offroad Camper: Reise mit dem Offroad Pick-up Camper

Camping in Island Zelt