Die Blaue Lagune

Wellnessurlaub in Island

Ein 5.000 Quadratmeter großer, strahlend blauer See, dessen Wassertemperatur sich auch im Winter zwischen 37° und 42° Celsius bewegt: das klingt gut? Dann sollten Sie im Urlaub in Island unbedingt einen Ausflug zur berühmten Blauen Lagune unternehmen.

Im Lavafeld

Warme Quellen in kalter Lava

Nahe der Hauptstadt Reykjavik und des Flughafens Keflavik ist das Gewässer eines der beliebtesten Ziele unter den Besuchern und Bewohnern der Insel im Nordatlantik. Das Lavafeld, welches die Blaue Lagune umgibt, trägt den Namen „Illahraun“ – Lava des Schreckens.

Kein Wunder, galt das zerklüftete Gestein zu frühen Zeiten noch als völlig unpassierbar. Heute gelangen Sie auf einer breiten Straße (Nr. 43) ganz bequem mitten hinein in diese einzigartige Region.

Wohltuender See

Islands berühmteste Lagune in Blau

Das Lavafeld, in dem die Blaue Lagune sich befindet, entstand im Jahre 1226. Der See selbst bildete sich allerdings erst viel später: Im nahegelegenen Wärmekraftwerk  Svartsengi (benannt nach dem Vulkansystem, in dem es steht) wurde 1978 begonnen, 240° heißes Wasser aus rund 2.000 Metern Tiefe an die Oberfläche zu befördern, um Energie zu gewinnen. Das vollkommen reine Wasser wurde anschließend in das Illahraun abgeleitet, wo so die Blaue Lagune entstand.

Inzwischen sind rund um das Gewässer ein kleines Klinikum mit eigenen Zimmern für Kurgäste, ein Restaurant und eine Forschungsstation entstanden. Längst verfügt das Thermalbad über eine perfekte Infrastruktur samt eigener Pumpanlage, um das wertvolle Nass aus der Tiefe zu befördern.

Info:

Die modernen Garderoben und Duschen des Thermalbades bieten hervorragenden Service für die Gäste. Vor dem Bad zu duschen ist in Island übrigens absolut üblich – mehr dazu in unserem Artikel, was Sie über Island wissen sollten!

Geheimnis der Blauen Lagune

Wie entsteht eigentlich die blaue Farbe?

Das Geheimnis der Blauen Lagune liegt, wie so oft in der Natur, im Detail: Das Wasser besteht zu einem Drittel aus versickertem Süß- und zu zwei Dritteln aus eingespültem Meerwasser. Darin gelöste Kieselalgen reflektieren blaues Licht und lassen die Lagune in ihrer typischen Farbe erstrahlen.

Die im Wasser enthaltene Kieselsäure sorgt für ein unvergleichliches Badeerlebnis und hilft obendrein bei Schuppenflechten sowie anderen Hautkrankheiten.

Wellnessurlaub in Island

Auf Reisen mehr erleben

In der benachbarten Forschungsstation und dem angeschlossenen Klinikum werden die heilsamen Stoffe der Blauen Lagune genau untersucht. Salze und Algen wurden extrahiert und zu speziellen Beauty- und Wellnessprodukten veredelt. Neben einem erholsamen Bad in der Blauen Lagune warten noch weitere Annehmlichkeiten:

  • Massagestation
  • Sauna
  • Dampfbad
  • Lavahöhle
  • ein Wasserfall

Tipp:

Im Restaurant des Thermalbades passen die „Blauen Cocktails“ nicht nur farblich perfekt zum vor Ihnen liegenden See. Die erfrischenden Getränke machen sich auch hervorragend als Begleiter zu einem kleinen Snack, bei dem Sie den Blick in die atemberaubende Landschaft rund um die Blaue Lagune genießen.

Reise durch Island

Wellnessurlaub am Polarkreis

Dank der idealen Lage nahe Reykjavik lässt sich ein Besuch an der Blauen Lagune im Urlaub in Island perfekt mit einem weiteren Highlight verbinden: Nach einem entspannenden Bad geht es auf Erkundungstour entlang des Golden Circle .

Perfekt erholt entdecken Sie dabei gleich eine ganze Reihe der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel: Das Thingvellir, den Geysir und den Gullfoss.

Tipp:

Diese Kombination finden Sie übrigens auch in unserem Angebot "Wellness in der Blauen Lagune & Golden Circle", über das wir Sie gerne näher informieren.