Zum Islandfan in 6 Tagen

Reisezeitraum: Juni 2015

Lieber Herr Pier,

meine Tochter und ich hatten ja nur 6 Tage Zeit, wollten aber unbedingt Island kennenlernen. Und das haben wir dank Ihrer gründlichen Vorbereitung ausgiebig getan.

Die Tipps und Empfehlungen zu den einzelnen Tagen waren so mit Augenmaß ausgewählt, dass wir die Entscheidung hatten, was wir tun wollten und trotzdem die Tage nicht zu voll gepackt waren. Alles war bestens organisiert, der Transport zwischen Flughafen und Hotel, der (nagelneue) Mietwagen, die sehr netten und so verschiedenartigen Unterkünfte.

Nur die Überfahrt zu den Westmänner-Inseln hat nicht geklappt, weil die Fähre aus Wetter-Gründen einfach nicht fuhr. Aber auch da reichte ein Anruf bei Ihnen (am Pfingst-Sonntag) und nach zwanzig Minuten hatten wir eine neue Unterkunft, diesmal auf einem Ponyhof. Auch das war sehr reizvoll und ein schönes Erlebnis. Vielen Dank für Ihren Einsatz.

Noch heute zehren wir von unseren Erlebnissen in Island, vom Suchen und Finden eines kleinen Hot Pot im Nirgendwo, von Wanderungen hinter Wasserfällen und kleinen Klettereien im Gebirge, vom Erkunden pechschwarzer Höhlen und Beobachten der Möwen an ihren Nistplätzen. Das Wetter war wechselhaft, aber immer „gut“. Die Temperatur war niedrig, aber gefroren haben wir nie. Sonne gab es und Wind, an den letzten beiden Tagen auch Regen, aber nie lange.

Es war sicher nicht das letzte Mal, dass ich in Island war. Es gibt noch so viel zu erkunden und auch meine Frau ist einIslandfan, ohne aber bisher dort gewesen zu sein. Wundern Sie sich also nicht, wenn wir im nächsten Jahr wieder bei Ihnen anfragen.

Mit freundlichen Grüßen,
Karl Heinz Feldkamp